Videoschnitt

Wie aus einzelnen Einstellungen ein Film wird

Wie wird aus einer Fülle von Filmmaterial ein fertiger Film? Dafür müssen Sie die Aufnahmen sichten, sortieren, auswählen und die einzelnen Einstellungen sinnvoll zusammensetzen. Dabei kommt es sowohl auf die innere Erzähllogik und den Spannungsbogen an, als auch auf formale Kriterien: passende Anschlüsse, angemessenes Schnitttempo, aufeinanderfolgende Einstellungsgrößen, die Übereinstimmung von Text und Bild, Kontinuität. Im Seminar lernen Sie die wichtigsten Techniken von Schnitt und Montage. Dabei werden Sie auch ausprobieren, wie verschiedene Schnitte auf den Zuschauer wirken.

Lerninhalte

  • Material sichten und ordnen
  • Schnittbilder
  • Dramaturgie
  • Logik und Continuity
  • harte und weiche Schnitte
  • Kombination von Einstellungsgrößen
  • Montagetechniken
  • Entwickeln von „Look&Feel”
  • Colorgrading/Verwenden von fertigen Luts (Look Up Tables)
  • Ton-Schnitt und -Mischung
  • Rendern in verschiede Formate (Web-Video, TV Normen)

Zielgruppe
Journalisten; Film- und Videointeressierte, die privat, für ihre Organisation oder Gemeinde Videos und Clips produzieren

Voraussetzungen
Grundkenntnisse von Dreh und Produktion von Videos; bitte bringen Sie einen eigenen Laptop mit Schnittsoftware mit (Final Cut, Adobe Premiere oder semiprofessionelle Freeware)

Anmelden

Teilnehmerdaten:

Rechnungsadresse (optional):

Bitte senden Sie eine Liste mit Unterkünften.

Ich möchte den regelmäßigen Newsletter mit aktuellen Informationen der Christlichen Medienakademie beziehen.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiere sie.*

Termin: 28.–29. September 2018
Zeit: 17–21 Uhr/9–17 Uhr
Ort: Wetzlar
Trainer: Martin Nowak
Preis: € 185,00