Fortbildungstag Krisenkommunikation

Gerüstet für den Fall des Falles

Ein Unfall im Teen-Camp, ein Fehler bei den Finanzen – oder auch nur der Verdacht: Schnell kommt es zum Skandal, die Medien fragen nach der Krisenfall ist da. Dann haben Unternehmen und Organisationen nicht viel Zeit, um zu reagieren. Wie die Krise in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird, hängt entscheidend von der richtigen Kommunikation ab. Doch was ist im jeweiligen Einzelfall „richtig“? Und vor allem ist oft nicht die Krise das Problem, sondern der unprofessionelle Umgang damit. In diesem Seminar lernen Sie die wichtigsten Regeln für effiziente Krisenkommunikation kennen – angefangen bei der Vorbereitung auf eine solche Situation über Kommunikationsstrategien bis zum konkreten Statement für die Presse.

Lerninhalte

  • „Must haves“ der Krisenkommunikation
  • auf mögliche Krisenszenarien vorbereiten
  • Der richtige Mindset: Warum man sich trotz bester Vorbereitung nie vorbereiten kann – und wie man damit intern umgeht
  • Krise neu denken: Es geht oft nicht um Warheit – sondern um Emotion und Quote. Was folgt daraus?
  • Erfahrung, Empathie und die richtige Strategie: Lernbeispiele zum virtuosen Umgang mit Krisen

Zielgruppe
Verantwortliche für Presse und Kommunikation in Organisationen, Kirchen und Vereinen

Voraussetzungen
Praxis-/Berufserfahrung in Pressearbeit und Kommunikation mit Medien

Anmelden

Teilnahmerdaten:

Rechnungsadresse (optional):

Bitte senden Sie eine Liste mit Unterkünften.

Ich möchte den regelmäßigen Newsletter mit aktuellen Informationen der Christlichen Medienakademie beziehen.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiere sie.*

Termin: 19. Mai 2017
Zeit: 10–18 Uhr
Ort: Wetzlar
Trainer: Christian Gerhardus
Preis: € 195,00

Christian Gerhardus, Leiter der Pressestelle bei der Stiftung Creative Kirche (EKD)