Einführung in das Medien- und Presserecht

Damit Sie mit Wort und Bild „im Recht“ sind

Wer ungenau recherchiert, falsch zitiert oder unerlaubt fotografiert, riskiert für sich und sein Medium juristischen Ärger – egal, ob Sie fürs Fernsehen arbeiten, für eine Tageszeitung oder Ihren Gemeindebrief schreiben. Lernen Sie in Theorie, an praktischen Übungen und Fallbeispielen, wann sie wen fotografieren und zitieren dürfen, was publizistische Sorgfalt bedeutet, welche Bilder Sie aus dem Internet verwenden können, wer im Zweifel haftet und was das Ganze mit Pressefreiheit zu tun hat.

Lerninhalte

  • Persönlichkeitsrecht und seine besonderen Ausformungen (z.B. Recht am eigenen Bild, Datenschutz)
  • Spannungsfeld zwischen öffentlichem Interesse an der Berichterstattung und den persönlichkeitsrechtlichen Interessen des Betroffenen, z.B. im privaten Raum
  • Rechtliches bei der Suche nach Themen und bei der Recherche
  • Rechtslage im Internet
  • Fotos machen und veröffentlichen: Was ist erlaubt? Wann, wo, wen, unter welchen Umständen?
  • Interviews und Zitate freigeben und verwenden Lizenzen, Nutzung von Bilddatenbanken im Internet
  • Urheberrechtliche Regelungen, „Panoramafreiheit“ und andere Ausnahmen
  • Umgang mit Konfliktfällen: Abmahnungen und Einstweilige Verfügungen

Zielgruppe
Journalisten, Publizisten, Redakteure von Broschüren und Gemeindebriefen, Mitarbeiter in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von Gemeinden, Vereinen, Unternehmen

Voraussetzungen
Grundkenntnisse im Bereich Kommunikation/Öffentlichkeitsarbeit/Medien

Anmelden

Teilnahmerdaten:

Rechnungsadresse (optional):

Bitte senden Sie eine Liste mit Unterkünften.

Ich möchte den regelmäßigen Newsletter mit aktuellen Informationen der Christlichen Medienakademie beziehen.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiere sie.*

Termin: 17.–18. November 2017
Zeit: 17–21 Uhr/9–17 Uhr
Ort: Wetzlar
Trainer: Frank Schilling
Preis: € 185,00

Frank Schilling, Rechtsanwalt, Mediator und Coach